Die Musik

Das große Turnier in Sankt Wendel - Musik

Das große Turnier in Sankt Wendel - Musik

Die Zeit zwischen den einzelnen Wettbewerbern des Turniers wird neben den spannenden Waffenpräsentationen und -vorführungen und dem Besuch des Lagers auch durch mittelalterliche Musik von Unis Cornus und Nornensanc geprägt werden.

Unis Cornus steht für vier Musiker, die sich der mittelalterlichen Musik verschrieben haben. Ihr Musikstil richtet sich nicht ausschließlich nach dem Minnesang und auch nicht nach mittelalterlicher Kammermusik, sondern wirkt durch die rockigen Interpretationen und eingängigen Rhythmen meist eher schon modern. Sie komponieren und arrangieren ihre Stücke selbst.

Hinter dem Namen Nornensanc verbergen sich drei Frauen und ein Mann aus Österreich, die sich völlig der mittelalterlichen Musik verschrieben haben. Ihre vornehmlichen Musikinstrumente sind Dudelsack, Drehleiher, Flöte und Trommel.

Daneben wird im Zusamenspiel mit dem ritterlichen Turnier, aber auch in Form einer Soloshow die Sbandieratori e musici Contrada Monticelli zu sehen und zu hören sein. Begleitet von zahlreichen Trommeln und Fanfaren beherrschen die Sbandieratori meisterlich die alte Kunst des Fahnenschwenkens. Als mehrfache italienische Meister gehören sie sicherlich zu den weltbesten dieser „Zunft“.

Weitere Informationen zu den einzelnen Gruppen:

(Änderungen vorbehalten)